Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Essstörungen: Anorexie und Bulimie / Personen / Anna Lange / Anna Lange erzählt, dass ihr Körper sie spüren ließ, dass sie keine Kraft mehr hatte und an ihre Grenzen kam.

Anna Lange erzählt, dass ihr Körper sie spüren ließ, dass sie keine Kraft mehr hatte und an ihre Grenzen kam.

Was aber, glaube ich, damals ganz prägnant war, war einfach auch, dass mein Körper mich mehr und mehr hat spüren lassen, dass ich meine Kraft verliere. Also, wenn ich mit dem Hund spazieren gegangen bin und ich bin den steilen Hügel am Dorfrand hoch, weil oben war dann eine schöne Strecke, wo man so durch den Wald gehen konnte. Da bin ich oft gegangen. Und diese Steigung war relativ steil, aber kurz. Also vielleicht 100 Meter den Berg hoch und dann war man oben. Und wenn ich oben war, dann hatte ich Herzklopfen und mir war schwindelig. Und manchmal wurde mir leicht schwarz vor Augen. Und mir war ständig kalt. Ich durfte schon lange nicht mehr beim Schulsport mitmachen, war ärztlich verboten. Und ja, es war auch so, dass ich immer gedrückter wurde von der Stimmung und ich das auch irgendwann gemerkt habe. Und einfach ständig mich schwach gefühlt habe. Nicht wirklich müde, sondern so wirklich zum Umfallen entkräftet. Oder manchmal auch, dass ich das Gefühl hatte, ich breche einfach so in der Mitte durch. Vielleicht ist das ein gutes Wort. Dass ich mich unglaublich zerbrechlich gefühlt habe. Wie aus Glas. Und wenn ich nicht aufpasse oder mich jemand falsch anfasst oder anguckt, dann zerspringe ich schon.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls

Dieses Modul wurde finanziert durch eine private Spende.