Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Veronika Hennings / Veronika Hennings lässt ihr Kind mitentscheiden, wann und wie viel er von dem Präparat nehmen sollte.

Veronika Hennings lässt ihr Kind mitentscheiden, wann und wie viel er von dem Präparat nehmen sollte.

Ich frage ihn auch. Wenn jetzt eine Arbeit ansteht, sage ich: „Möchtest du heute Morgen?" Er kriegt eine dreißiger Retard und dann kriegt er fünf Milligramm normalerweise dazu, damit er am Anfang ein bisschen mehr hat. Oder sage ich: „Willst du heute dann lieber zehn dazu?" Also das entscheidet er. Oder am Wochenende, wenn wir lernen müssen. Sage ich: „Was wollen wir: Zehn oder Fünfzehn?" Dann sagt er schon: „Nein, fünfzehn." Oder einmal sagt er auch dann, bei irgendeiner Sache zwanzig, bei der er merkt, er kann sie. Er weiß das.

Artikelaktionen